Donnerstag, 7. April 2016

Blogtour zu "Witch Hunter" von Virginia Boecker vom 7.04 - 19.04.16

Willkommen, Willkommen

Heute habe ich die Ehre, diese mega Blogtour zu einem mega tollem Buch zu eröffnen!
Was erwartet euch?


12 Tage lang werden wir euch die verschiedensten Einblicke in die Geschichte ermöglichen und euch mit einem einmaligen und außergewöhnlichen Gewinnspiel belohnen.
 Alle 12 Blogger geben ihr bestes und wollen mit euch eine schöne Tour erleben. 
So nun genug geredet! 




Hardcover 17,95€
             
Aus dem Amerikanischen von Alexandra Ernst
                       
Deutsche Erstausgabe
                          
400 Seiten
                            
Ab 14
                    
ISBN 978-3-423-76135-2   


















Wer ist Freund? Wer ist Feind?




Als die 16-jährige Elizabeth mit einem Bündel Kräuter gefunden wird, das ihr zum Schutz dienen soll, wird sie in den Kerker geworfen und der Hexerei angeklagt. Doch wider Erwarten retten weder Caleb, ihr engster Freund und heimlicher Schwarm, noch ihr Lehrmeister Blackwell sie vor dem Scheiterhaufen. Stattdessen befreit sie in letzter Sekunde ein ganz anderer: Nicholas Perevil, der mächtigste Magier des Landes und Erzfeind aller Hexenjäger. Er lässt sie heilen und nimmt sie bei sich und den Magiern auf. Denn längst ist im Hintergrund ein Machtkampf entbrannt, und Elizabeth spielt darin eine Schlüsselrolle. Nun muss sie sich entscheiden, wo ihre Loyalitäten liegen.












Ich stehe am Rand eines Platzes, auf dem sich die Menschen drängen. Sie sehen zu, wie die Scheiterhaufen angezündet werden. Die beiden Henker in ihren dunkelroten Umhängen und den verkohlten Lederhandschuhen umrunden mit brennenden Fackeln die hölzernen Plattformen, wo vier Hexen und drei Hexenmeister stehen, festgezurrt an dicken Holzpfosten. Rings um ihre Füße sind Reisigbündel aufgeschichtet. Mit entschlossenem Blick starren sie in die Menge. Ich weiß nicht, was genau sie verbrochen haben; ich habe sie nicht selbst verhaftet. Aber ich weiß, dass es keine Ausflüchte und keine Entschuldigungen von ihnen geben wird. Kein Winseln um Gnade, kein Widerrufen ihrer Taten. Sie verharren schweigend, auch als die Henker die Fackeln an das Holz halten und die ersten Flammen in den bleigrauen Himmel züngeln. Unbeugsam bis zum Ende. So war es nicht immer. Aber je mehr die Rebellion der Reformisten um sich greift, desto unnachgiebiger und trotziger werden die Reformisten selbst. Außerdem spielt es keine Rolle, was man ihnen zur Last legt. Welcher Magie sie sich bedienten. Zaubersprüche, Geisteranrufungen, Tränke, Kräuter – das alles ist heutzutage verboten. Es gab eine Zeit, als diese Dinge toleriert wurden, sogar geschätzt. Magie wurde als hilfreich angesehen. Früher. Dann kam die Pest. Begonnen durch Magie, verbreitet durch Magie. Durch die Magie wären wir beinahe vernichtet worden. Wir haben sie gewarnt, haben sie aufgefordert, damit aufzuhören, aber sie taten es nicht. Jetzt stehen wir hier auf einem schmutzigen Platz unter einem schmutzigen Himmel und zwingen sie zum Aufhören. Rechts von mir, vielleicht zwanzig Meter entfernt, steht Caleb. Er starrt ins Feuer, die blauen Augen zu Schlitzen verengt, die Stirn gerunzelt. Seine Miene verrät nichts. Vielleicht ist er traurig oder gelangweilt, vielleicht spielt er auch gerade in Gedanken »Kreis und Kreuz« mit sich selbst. Es ist schwer zu sagen. Selbst ich weiß nur selten, was er denkt, und ich kenne ihn länger als irgendjemand sonst. Er ist wachsam. Er weiß, dass die Proteste nicht mehr lange auf sich warten lassen. Schon werden die Stimmen lauter, Füße scharren, vereinzelte Rufe von Verwandten oder Freunden sind zu hören. Die Leute halten Stöcke und Steine in der Hand. Noch warten sie ab, aus Respekt vor den Männern und Frauen auf dem Scheiterhaufen. Aber wenn sie nicht mehr sind, wird die Wut losbrechen. Gegen die Henker, gegen die Wachen, die die Straße säumen, gegen jeden, der dafür sorgt, dass dem Gesetz Genüge getan wird. Die Menschen haben Angst vor Magie, aber noch mehr fürchten sie sich vor den Magiern und ihrer Rache. Da! – Ein leichtes Zupfen an einer dunkelblonden Locke, eine Hand, die sich langsam in eine Hosentasche schiebt. Es ist so weit. Ich habe den Platz zur Hälfte überquert, als das Schreien anfängt. Ich bekomme einen Stoß in den Rücken, dann noch einen. Ich stolpere vorwärts und pralle gegen einen Mann vor mir. »Pass doch auf!« Er wirbelt herum und funkelt mich böse an. Aber sobald er mich sieht, wird sein Blick freundlich. »Tut mir leid, Miss. Ich habe Euch nicht gesehen, und …« Er verstummt und betrachtet mich genauer. »Bei meiner Treu, Ihr seid ja noch ein halbes Kind. Ihr solltet nicht hier sein. Geht nach Hause. Hier gibt es nichts für Euch zu sehen.« Ich nicke und weiche zurück. In einem hat er recht: Hier gibt es nichts für mich zu sehen.







Ihr wollt mehr?

Beim dtv Verlag könnt ihr einen längeren Blick ins Buch werfen.

Wer sich schon entschieden hat, kann es überall erwerben, auch als EBook!





Diesmal haben wir uns etwas ganz besonderes für Euch ausgedacht.
Kreiere Deinen Zauberbann!
Pro Blog findest Du eine Tarotkarte mit passenden Eigenschaften. Sammele diese und ihre Eigenschaften um am Ende deinen eigenen Bann auszusprechen. Dein Bann setzt sich jeweils aus Karte plus einer ihrer Eigenschaften zusammen.
Sende deine Bann nach Ende der Tour an info@buchreisender.de
Betreff "Witch Hunter Lösung"

Die Gewinne:
3x 1 Print Witch Hunter
10x 1 Witch Hunter Poster













Heutige Karte:

Karte: Kraft
Eigenschaften: Energie, Tatendrang, Mut









Teilnahmebedingen für das Gewinnspiel:

Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen.
Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.
Das Gewinnspiel wird von buchreisender.de organisiert.
Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.
Das Gewinnspiel endet am 19.04.2016 um 23:59 Uhr.

Tourdaten:



 





Morgen geht es mit der Protagonisten Vorstellung weiter.

Ich wünsche euch Viel Spaß für die Tour, wir freuen uns, euch das Buch näher zubringen und aus einem anderen Blickwinkel zu zeigen! Tolle Themen warten auf euch! 
Wir würden uns freuen, wenn ihr der Veranstaltung zur Tour auf Facebook folgt! 
LG Daisy