Montag, 21. August 2017

Rezension zu "Elfenwächter 2" von Carolin Emrich

Darum geht es:

Die Armee des Königs steht vor den Toren des Elfenreiches. Ihr Ziel ist es, die Magie des Waldes zu zerstören, damit das Gebiet endlich eingenommen werden kann. Die ganze Hoffnung des Elfenvolkes liegt nun auf Avathandal. Er soll, unterstützt von Tris, den rechtmäßigen Thronfolger bei den Zwergen suchen, den König stürzen – und das alles, ehe die schützende Magie des Elfenwaldes erschöpft ist. Neue, aber auch alte Gefährten begleiten sie auf diesem Weg, der für das Land nur eines bedeuten kann: Krieg.

Meine Meinung :

Wie immer ein schönes Cover , was perfekt auf das des ersten Teils abgestimmt ist.

Schreibstil ist gelungen und lebendig. Neben der Geschichte selber, regt er das Lesevergnügen an und fördert die Spannung.

Alte Bekannte tauchen auf und haben sich verändert/weiterentwickelt oder man entdeckt mit Freuden alte Züge. Neue Protagonisten kommen dazu und formen eine tolle Story. Man taucht in das Buch ein und möchte nicht das es endet. Dazu tragen die Lebendigkeit der Figuren und des gesamt Werkes bei.

Alles in allem ein Fantasy-Erlebnis und ein tolles Buch.
Klare Leseempfehlung
5 Sterne